24. September 2017, Große Kirche Aplerbeck

Gioachino Rossini: "Petite Messe solennelle"

Mitwirkende

Konzertchor Aplerbeck

Damian Ostwald, Klavier

Maik Hester, Akkordeon

Jessica Jones, Sopran

Viola Haumann, Alt

Daniel Kasel, Tenor

Gerrit Miehlke, Bass

Leitung: Norbert Staschik

Presseartikel

"Petite Messe solennelle" bezauberte

Konzertchor hatte einen umjubelten Auftritt in der Großen Kirche

 

In der gut besuchten Großen Kirche in Aplerbeck ließen sich die Liebhaber klassischer Chormusik von Gioachino Rossinis facettenreicher „Petite Messe solennelle“ beindrucken und bezaubern. Für die Aufführung dieses Werkes hat der eigentlich als Opernkomponist bekannte Rossini eine ungewöhnliche Besetzung vorgesehen, mit Chor, Gesangssolisten, Klavier und Harmonium. Am Sonntagnachmittag musizierten der Konzertchor Aplerbeck, Jessica Jones (Sopran), Viola Haumann (Alt), Daniel Kasel (Tenor) und Gerrit Miehlke (Bass). Den Part, der vom Komponisten eigentlich für zwei Klaviere vorgesehen war, meisterte der junge Pianist Damian Ostwald bravourös alleine, und statt des Harmoniums erklang ein Akkordeon, gespielt von dem renommierten Konzertakkordeonisten Maik Hester. Die Gesamtleitung hatte der Aplerbecker Kantor Norbert Staschik. Mit großem Applaus belohnte das Publikum die Akteure dieses außergewöhnlichen Konzertnachmittags.

Westdeutsche Allgemeine Zeitung